TSV Oettingen 1861 e. V.

Textgröße
Aktuelle Seite:Startseite»TSV Abteilungen»Fußball

Erste Saisonniederlage

Montag, 06 September 2021 20:57 Verfasser

Durchwachsenes Wochenende für den TSV

TSV Oettingen III - TKSV Donauwörth II 8:1

Den durchaus erfolgreichen Auftakt machte ab 10:30 Uhr zuhause die dritte Mannschaft. Trotz frühen Rückstands drehte man die Partie gegen die Gäste aus Donauwörth. Torschützen waren der starke Benjamin Taglieber (4), Joan Emmendörfer (3) und Routinier Silvio Börsch.

DSC 0040DSC 0048

TSV Möttingen II - TSV Oettingen II 2:2

Auch die Reserve zeigte eine ordentliche Leistung, verpasste es jedoch sich zu belohnen. Gegen den Tabellenführer, der bis dahin alle seine vier Spiele gewinnen konnte, übernahm der TSV von Beginn an die Initiative. Nach 16 Minuten gingen die Gastgeber dann mit ihrer ersten Torchance in Führung. Erst in der 37. Minute konnte Christoph Greiner nach Kopfballverlängerung von Lukas Wunderle ausgleichen. Titus Rudewig, Konstantin Stürzl und erneut Greiner mit einem Lattenkopfball ließen gute Chancen liegen. Zehn Minuten nach Wiederanpfiff war es Lukas Wunderle, der einen von Benedikt Kaufmann verlängerten weiten Ball zur erstmaligen Führung verwertete. In der Folge hatte man weitere gute Chancen, die weder der wiedergenesene Vincent Käser (Comeback nach Kreuzbandriss), noch Kaufmann, Rudewig oder Nikolas Bee nutzten. So musste man vier Minuten vor Schluss das 2:2 hinnehmen, als der sonst starke Benedikt Mayer einen Freistoß unglücklich ins eigene Tor verlängerte.

IMG 9856IMG 9903

TSV Möttingen - TSV Oettingen 1:0

Ungewohntes Gefühl für den TSV Oettingen. Das erste Mal seit dem 13.10.2019, also seit fast zwei Jahren, musste man sich mal wieder in einem Ligaspiel geschlagen geben. Damals gab es ebenfalls eine knappe 1:0 Pleite in Donaumünster. Das es nicht für zumindest einen Punkt reichte lag neben dem Fehlen zahlreicher Verletzter vor allem daran, dass viele Spieler nicht ihr volles Potential abrufen konnten. Durch viele Fouls und Abseitsstellungen gab es zu viele Unterbrechungen, als das geordneter Spielfluss hätte aufkommen können. In einer chancenarmen Partie brachte Toni Hagel die Gastgeber in Front (56.), ehe er zehn Minuten vor Schluss am stark parierenden Torhüter Simon Molder scheiterte und so die Vorentscheidung vergab. Die Oettinger warfen nochmals alles nach vorne, ohne allerdings ernsthaft Gefahr zu erzeugen. So blieb es beim knappen Heimsieg. Schmerzlicher als die Niederlage war aber aus Oettinger sicht die Verletzung von Steffen Thalhofer, der wohl mehrere Wochen mit einer Bänderverletzung am Knöchel fehlen wird.

IMG 10016IMG 10033

Vorbericht zum Familientag des TSV Oettingen 2021

Freitag, 03 September 2021 09:48 Verfasser

Familientag des TSV Oettingen

Am 12.09.2021 ist es wieder soweit: Traditionell am letzten Sonntag in den Sommerferien veranstaltet die Fußballabteilung des TSV Oettingen ihren Familientag im Sportpark. 

IMG 9234

Ab 10:30 Uhr beginnt der Tag mit Turnieren der E 1 und E 2 Jugend. Bei den E 1 Junioren starten neben den Oettingern der TSV Monheim und TSV Harburg in der Gruppe A. Die Gruppe B ist mit dem TSV Nördlingen, TSV Hainsfarth und TSV Wassertrüdingen besetzt. Bei den E 2 Junioren starten in der Gruppe A der TSV Oettingen, die SG Wörnitzkicker und die SG Buchdorf/Kaisheim, in der Gruppe der TSV Nördlingen die SpVgg Ederheim und der SV Westheim. Ab 12:54 Uhr finden hier die Finals statt, mit anschließender Siegerehrung. Ebenfalls ab 10:30 Uhr empfängt die dritte Herrenmannschaft den FC Nordries II. Ab 13:00 Uhr startet dann das G-Junioren Turnier in dem neben dem TSV Oettingen auch der SC Dürrenzimmern-Pfäfflingen-Löpsingen und der SV Westheim um den Sieg kämpfen. Da die Saison der anderen Jugendmannschaften erst eine Woche später beginnt, werden hier Freundschaftsspiele ausgetregen. 

Ab 15:00 Uhr empfängt dann die Erste Mannschaft den BC Schretzheim und rundet den Familientag so ab.

Wie immer ist für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Neben zahlreichen Getränken, Kaffee und Kuchen gibt es wieder gewohnte Spezialitäten aus der Grillbude von Siggi Dehm und seinen Helfern.

Die TSV-Familie freut sich auf spannende Spiele, zahlreiche Besucher und kurzweilige Stunden im Sportpark.

Spielplan E1 und E2 Junioren

Spielplan der G Junioren

Zweiter Heimsieg der Saison

Montag, 30 August 2021 09:31 Verfasser

Lastminutesieg gegen den SV Holzheim/ Dillingen

"Der Ball ist rund und ein Spiel dauert 90 Minuten." Das dieser Satz von Sepp Herberger allerdings nicht immer gilt, zeigen beide Oettinger Heimspiele in dieser Saison. Während Florian Preiß gegen den SV Holzkirchen den Ball in der 96. Minute zum Ausgleich über die Linie drückte, mussten die Fans auch diesmal bis zur 95. Minute zur Erlösung warten. Das es zu diesem Geduldspiel kommen würde war allerdings nicht von Beginn an abzusehen. Der TSV hatte das Spiel nämlich von Beginn an im Griff und erspielte sich etliche gute Chancen. Den Schuss von Florian Preiß konnte der starke Gästekeeper Florian Hofmeister ebenso zur Ecke abwehren, wie den Abschluss von Yannick Klungler. Glück hatten die Gäste als der 20 jährige Toptorjäger der Kreisliga, Marc Löfflad, kurz vor der Halbzeit nur den Pfosten anvisierte und Fabian Grimmeis den Nachschuss über die Latte setzte. In der zweiten Hälfte hatten die Gastgeber dann allerdings Probleme sich gegen noch defensivere Gäste weitere Chancen zu erspielen. Die Holzheimer verpassten es ihre Kontersituationen sauber auszuspielen und waren eher bemüht, dass 0:0 über die Zeit zu bringen. So gab es nur eine nennenswerte Gästechance, die Radu Somodi in der 75. Minute vergab. Als alle schon mit dem null zu null Endstand rechneten, fand ein langer Ball den Weg zu Kapitän Jan Sandmeyer, der den Ball mit der letzten Aktion flach ins linke untere Toreck drosch.

Damit bleibt der TSV Oettingen auch im vierten Spiel ungeschlagen und belegt punktgleich mit Spitzenreiter TSV Hainsfarth den zweiten Tabellenplatz. Nächste Woche sind dann wieder alle drei Mannschaften im Einsatz: Ab 13:15 Uhr sind die erste und zweite Mannschaft in Möttingen zu Gast, während die dritte ab 10:30 Uhr zuhause den TKSV Donauwörth empfängt. Die dritte ist allerdings bereits am Dienstag schon beim SV Grosselfingen 2 ab 18:30 Uhr gefordert.

IMG 9737IMG 9795IMG 9812

Auftakt in die neue Saison

Montag, 09 August 2021 17:15 Verfasser

Erfolgreicher Auftakt in die Saison 2021/22

1. Mannschaft: FSV Marktoffingen - TSV Oettingen 1:4

Nachdem die erste mit 4:2 gg FC Mertingen, 6:0 in Munzingen, 3:1 gg Wörnitzstein (Zwischenstand bei Abbruch), 2:1 in Feldheim und 4:1 gg FSV Flotzheim alle fünf Vorbereitungsspiele für sich entscheiden konnte, wollte man nun auch in der Liga einen Auftaktsieg erringen. Dabei startete man perfekt in das unangenehme Auswärtsspiel in Marktoffingen. Julian Peiker fälschte den Ball nach Freistoß von Jan Sandmeyer bereits in der zweiten Spielminute per Kopf ins eigene Tor ab. Dann kam die Zeit von Marc Löfflad. Der Oettinger traf noch vor der Pause nach vorausgegangenem Freistoß von Max Holzmeier (42.). Und noch einmal harmonierten Holzmeier und Löfflad perfekt. Nach dem Pass in die Gasse war Löfflad zur Stelle und traf zum 0:3 (57.). Nach einer Stunde trat Max Holzmeier auch als Torschütze in Erscheinung. Nach seinem Alleingang von der Mittellinie stellte er auf 0:4. Erst nachdem Estner gefoult wurde, gelang Julian Peiker per Elfmeter der Ehrentreffer für den FSV (70.).

2. Mannschaft: FSV Marktoffingen II - TSV Oettingen II 0:7 

Noch torreicher startete die zweite Mannschaft in die Saison. Die Oettinger hatten die Partie die meiste Zeit im Griff, ein Lattenkopfball nach ca 20 Minuten sollte die einzige gute Marktoffinger Chance in der ersten Halbzeit bleiben. Nach einer halben Stunde brachte dann Benedikt Kaufmann die Gäste in Front, als er den Heimkeeper umkurvte und überlegt einschob. Fünf Minuten vor der Pause erhöhte Lukas Wunderle aus elf Metern per Kopf nach schöner Flanke von Michael Gebele. Erneut Wunderle erzielte dann fünf Minute nach der Pause aus spitzen Winkel zum 3:0. Kurz nach seiner Einwechslung begann dann die Show des Benedikt Deubler. Drei mal schön freigespielt bewies er, dass er trotz längerer Verletzungspause seinen Stürmerinstinkt nicht verloren hat (60./75./90.). Das zwischenzeitliche 0:5 erzielte Titus Rudewig, der erfolgreichste Oettinger Torschütze der Vorbereitung.

3. Mannschaft: FC Nordries - TSV Oettingen III 3:1

Einzig die dritte Mannschaft musste beim Gastspiel in Fremdingen eine 1:3 Niederlage hinnehmen. Einziger Torschütze war Max Gruber, der nach 10 Minuten den zwischenzeitlichen Ausgleich markierte.

Nächste Woche sind dann alle drei Mannschaften zuhause gefordert. Die dritte empfängt ab 10:30 Uhr die Zweitvertretung der SpVgg Brachstadt-Oppertshofen, die die letzte Saison auf dem zweiten Tabellenplatz abschloss. Die zweite empfängt dann ab 15:00 Uhr die Reserve des SV Holzkirchen. Um 17:00 Uhr beginnt dann das Topspiel, wenn der Bezirksligaabsteiger und Ex-Verein von Trainer Christoph Greiner SV Holzkirchen im Oettinger Sportpark gastiert.

IMG 9487IMG 9511IMG 9523

 

Zwei Vizemeisterschaften und eine Meisterschaft

Nun ist es offiziell. Eine klare Mehrheit von 71,14 Prozent (2115 Stimmen) der Vereine hat sich in einem vom Bayerischen Fußball-Verband (BFV) eingeholten Meinungsbild dafür ausgesprochen, die bis zuletzt aufgrund der Corona-Pandemie unterbrochene Spielzeit 2019/21 bei den Frauen und Herren jetzt unter der Maßgabe abzubrechen, dass es durch Anwendung der in §93 der Spielordnung verankerten Quotienten-Regelung direkte Auf- und Absteiger in den einzelnen Spielklassen gibt und die Relegation ersatzlos entfällt. Das zur Abstimmung stehende Alternativmodell, wonach alle Vereine, die unter Berücksichtigung der Quotienten-Regel in der Tabelle auf einem Aufstiegs- und Relegationsplatz stehen, aufsteigen können und der Abstieg nicht zum Tragen gekommen wäre, erhielt eine Zustimmung von 28,86 Prozent (858 Stimmen). Bei letzterem Modell wären beide aufstiegsberechtigte Oettinger Herrenmannschaften aufgestiegen.

Die erste Mannschaft steht derzeit nach 19 ausgetragenen Spielen bei starken 37 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz. Da der Tabellenzweite Reimlingen (38 Punkte) ein Spiel mehr absolviert hat, weisen die Reimlinger genau 1,9 Punkte pro Spiel auf. Unsere erste kommt auf 1,947 Punkte pro Spiel und zieht damit an den Reimlingern vorbei auf Platz zwei. Meister bleibt der SV Wörnitzstein-Berg mit 42 Punkten in 19 Spielen (2,21 PpS) und steigt damit in die Bezirksliga auf. Ein bisschen wehmütig blickt daher der eine oder andere Oettinger auf die Partie am 81.08.2019 zurück. Dort verschoss man bei der 0:2 Niederlage beim Meister zwei Elfmeter. Ein Sieg in dieser Partie hätte im Nachhinein zur Meisterschaft gereicht. Trotzdem kann man voller Stolz auf eine bärenstarke Runde zurückblicken, stellte man doch als Aufsteiger den funftbesten Sturm und sogar die beste Abwehr der Liga. Bester Torschütze der Oettinger war Max Holzmeier mit 10 Toren, die meisten Vorlagen erreichte Florian Preiß (6 Vorlagen). Aus der Kreisliga steigen damit der SSV Höchstadt und die SpVgg Riedlingen ab.

Ähnlich zeichnet sich das Bild bei der zweiten Mannschaft: Dort rangiert die zweite als Vizemeister einen Punkt hinter Meister FC Mertingen bei jeweils 17 Spielen. 45 Punkte, 67 erzielte Tore (3. bester Sturm), 13 Gegentore (beste Abwehr der Liga) und keine einzige Niederlage zeugen von einer bärenstarken Saison. Mit drei Unentschieden landet man damit aber leider trotzdem hinter dem FC Mertingen 2, den man im direkten Duell beim 5:2 die einzige Saisonniederlage zufügen konnte. Auch hier hätte ein Sieg bei den Unentschieden gegen den FC Maihingen 2, den FSV Reimlingen 2 oder die SpVgg Altisheim-Leitheim zur Meisterschaft und dem damit verbundenen Aufstieg gereicht. Bester Torschütze wurde Routinier Benedikt Kaufmann mit 15 Toren. Bester Assistgeber war Yannick Klungler, der in nur sieben Spielen elf mal servierte.

Die dritte Mannschaft beendet die Saison in der B-Klasse Nord Reserve Flex auf dem vierten Platz mit 18 Punkten und 42:47 Toren. Während die Hinrunde mit nur einem Sieg und sieben Niederlagen eher mau verlief, konnte man in der Rückrunde alle fünf noch ausgetragenen Partien für sich entscheiden. Bester Torschütze war dabei Benjamin Taglieber mit sieben erzielten Treffern. 

Eine Meisterschaft konnte der TSV Oettingen dann aber doch noch bejubeln: In der Hauptrunde der BFV eFootball League dominierte der TSV 1861 Oettingen im Norden souverän. Am erneuten Einzug des Titelverteidigers ins Grand Final hatte es zu keinem Zeitpunkt einen Zweifel gegeben – mehr als die Hälfte der Hauptrunde blieben die Oettinger schließlich gar gänzlich ohne Punktverlust. Erst am zehnten Spieltag hatten sie gegen den TSV Aholming erstmals das Nachsehen. Anschließend stotterte der Motor hier und da, mit 90 Punkten gelang dennoch souverän die Meisterschaft in der Staffel Nord. Am 17. und letzten Spieltag holte Oettingen noch mal 8:3- und 6:4-Siege gegen den TSV Arnshausen. Mit 122 Treffern stellte der TSV zudem die stärkste Offensive der Staffel Nord, mit 38 Gegentoren die zweitbeste Defensive. Der TSV Oettingen 1861, muss sich nun im großen Finale der acht besten Teams gegen den TSV Königsbrunn behaupten, die Rollenverteilung ist eindeutig. Die Oettinger dominierten ihre Staffel über weite Strecken der Spielzeit, mit dem Brüderpaar Yannic 'yannic0109' und Philipp 'phlip_1989' Bederke spielen zwei Profis aus der VBL Club Championship für den TSV. Das Duo hatte 2019 bereits die BFV eClub Championship gewonnen, für 'yannic0109' ist es auch eine Vorbereitungsmaßnahme für das VBL Grand Final in der kommenden Woche. "Nachdem wir uns den Ligatitel im Norden sichern konnten, haben wir natürlich auch gewisse Ambitionen auf den Turniersieg", meinte 'phlip_1989' im Vorfeld. Dabei wünschen wir unseren eSportlern natürlich viel Erfolg!

 

Erneuter neun Punkte Spieltag

Montag, 05 Oktober 2020 11:24 Verfasser

Doppelter Derbysieg in Hainsfarth

3. Mannschaft

Bereits ab 10:45 Uhr hatte die dritte Mannschaft die Reserve von Fatih Spor Asbach-Bäumenheim zu Gast. Gegen von Beginn an dezimierte Gäste ließen die Oettinger beim 7:0 Heimsieg nichts anbrennen und feierten den dritten Sieg im dritten Spiel seit der Coronapause. Tobias Rusch brachte die Gastgeber in der 22. Minute in Front. Sechs Minuten später erhöhte Carl Gruber zum 2:0 Pausenstand. Nach der Pause avanchierte Benjamin Taglieber mit vier Treffern zum Matchwinner (49./53./60./65.). Zwischenzeitlich traf Daniel Spieß zum 5:0 (56.). Damit rangiert die Oettinger Dritte mit 15 Punkten auf dem 5. Tabellenplatz.

2. Mannschaft

IMG 6627IMG 6680

Ab 12:45 Uhr herrschte dann Derbytime für die Oettinger. Die Reserve war sich um die Schwere der Aufgabe durchaus bewusst, hatte man beim knappen 2:0 Hinspielsieg durchaus Probleme. So wollte man nun von Beginn an den Ton angeben und erwischte auch den besseren Start, als Nikolas Bee eine Vorlagen von Benedikt Kaufmann aus 16 Metern humorlos ins linke untere Eck abschloss (9.). Allerdings benötigten die Gastgeber nur drei Minuten um mit ihrer ersten Chance auszugleichen: So bekam die Oettinger Hintermannschaft den Ball nach einem Hainsfarther Standart nicht geklärt und Hoffmann glich aus. Danach taten sich die Oettinger schwer gefährlich vors Hainsfarther Tor zu kommen. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit hatte der agile Benedikt Kaufmann zwei riesen Chancen, bei denen er aber jeweils knapp verzog. Nach der Pause zogen die Oettinger dann aber das Tempo an und so brachte Kaufmann nach einer Ecke von Erich Schröppel die Gäste in Front (58.). Zwölf Minuten später erhöhte erneut Kaufmann nach Vorlage von Titus Rudewig aus dem Getümmel im Sechzehner auf 1:3. Die Gastgeber warfen nochmal alles nach vorn, ohne aber wirklich zwingend zu werden. Den Schlusspunkt setzte Lukas Wunderle, der eine Freistoßflanke von Schröppel zum 1:4 Endstand einschob (90.+4). Damit steht man weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz, nur noch einen Punkt hinter dem FC Mertingen II, der beim 2:2 gegen die Möttinger Reserve Punkte liegen ließ.

1. Mannschaft

IMG 6706IMG 6733

Anschließend wollte die Erste Mannschaft das neun Punkte Wochenende perfekt machen. Im einseitigen Riesderby kamen die überlegenen Oettinger dann auch zu einem klaren Sieg. Ersatzgeschwächt wehrten sich die Hainsfarther so lange erfolgreich, bis Max Holzmeier nach Vorlage von Yannick Klungler zum 0:1 einschob (23.). Die Kombinationen der Gästestürmer endeten danach meist bei Heimkeeper Thomas Grygar, der nach einer halben Stunde aber erneut von Holzmeier überwunden wurde, nachdem die Oettinger sich stark durch den Hainsfarther Strafraum kombiniert hatten. Kurz vor der Halbzeit hätte Patrick Meister zweimal den Anschluss erzielen können, vertändelte jedoch beide Chancen gegen einen stark reagierenden Simon Molder. Kurz nach dem Seitenwechsel aber bereits der spielentscheidende dritte Treffer durch Vincent Käser, der einen Freistoßabpraller von Klungler verwertete. Defensiv ließen die Oettinger nichts mehr zu, wodurch es beim hochverdienten 3:0 Derbysieg blieb. Durch die überraschende 1:3 Heimniederlage des FSV Reimlingen gegen den SV Holzheim/Dillingen steht die erste Mannschaft nun auf dem zweiten Platz, nur zwei Punkte hinter Tabellenführer SV Wörnitzstein-Berg, welcher allerdings ein Spiel weniger absolviert hat. 

Nächsten Sonntag gastiert dann der SSV Höchstädt zum vorerst letzten Ligaspiel im Oettinger Sportpark, ehe es dann im Ligapokal weitergeht. Die dritte Mannschaft ist in ihrem letzten Spiel des Jahres bei der Zweitvertretung des SV Grosselfingen zu Gast. Weitere Bilder findet ihr wie immer auf unserer Facebook und Instagram Seite.

9 Punkte für Oettinger Herren

Mittwoch, 23 September 2020 17:39 Verfasser

Das Warten hat ein Ende

308 lange Tage mussten Spieler, Verantwortliche und Fans des TSV Oettingen warten. 308 Tage sind seit dem nassen und kalten Sonntagnachmittag in Altisheim im November 2019 vergangen, als wir zuletzt bei einem Pflichspiel im Einsatz waren. Doch diesen Sonntag war es dann soweit. Endlich konnte die Runde mit Zuschauern fortgesetzt werden. Dabei waren alle drei Herrenmannschaften im Einsatz und wollten den Fans neun Punkte schenken.

3. Mannschaft

Den Start machte bereits um 10:45 Uhr die dritte Mannschaft, die die Reserve des SV Otting zu Gast hatte. Dabei hatten die Oettinger keine leichte Aufgabe vor sich. Im Hinspiel gab es noch eine 0:6 Pleite, die es nun wettzumachen galt. Und das gelang: In der 31. Minute brachte Benjamin Taglieber die Oettinger in Führung, als Daniel Spieß beim Freistoß schneller als die gesamte Ottinger Hintermannschaft schaltete und Taglieber bediente, der frei vor dem Tor keine Probleme hatte. In der 38. Minute kamen die Gäste dann zwar zum Ausgleich, doch nur fünf Minuten später brachte erneut Benjamin Taglieber die Oettinger mit 2:1 in Front (43.). Diese Führung ließen sich die Oettinger nicht mehr nehmen und verbesserten sich durch ihren dritten Sieg vorübergehend auf Platz sieben.

2. Mannschaft

IMG 6134IMG 6192

Die zweite Mannschaft empfing ab 13:45 Uhr die Rserve des FSV Marktoffingen. Das Spiel brauchte keine Anlaufphase: Bereits in der 6. Minute staubte der neue Kapitän Benedikt Kaufmann einen gehaltenen Schuss von Patrick Nguyen zur Heimführung ab. Allerdings führte ein schneller Gegenangriff der Gäste in der 10. Minute zu einem Foulelfmeter, den Daniel Lingel sicher zum Ausgleich verwandelte. Erneut nur vier Minuten später war es wieder Kaufmann, der nach einem starken Solo von Christoph Greiner zum 2:1 einschob (14.). Die Oettinger blieben die Spielbestimmende Mannschaft, die Marktoffinger blieben bei ihren Kontern jedoch gefährlich. Erst mit dem Halbzeitpfiff köpfte Greiner eine Ecke von Erich Schröppel zum 3:1 in die Maschen. Nach der Pause wollte der TSV die Partie entscheiden, ließ dabei aber beste Möglichkeiten ungenutzt. Von den Gästen kam fast gar nichts mehr und in der 73. Minute platzte dann endlich der Knoten: Der einschussbereite Michael Gebele legte uneigennützig quer und bediente Debütant Lucas Wessel, der den Ball zum 4:1 unter die Latte jagte. Keine zwei Minuten später ließ er nach Vorlage von Nikolas Bee das 5:1 folgen (75.). Nur eine Zeigerumdrehung später war wiederum Bee Nutznießer einer Vorlage von Thorsten Lindner zum 6:1 Endstand (76.).

1. Mannschaft

IMG 6410IMG 6492

Ab 15:00 Uhr empfing dann die erste Mannschaft den vom ehemaligen Oettinger Coach Jochen Rebelein trainnierten FSV Marktoffingen. In einem zunächst zerfahrenen Spiel köpfte Jochen Klungler bereits in der achten Minute ins Marktoffinger Tor. Erst nach einer halben Stunde setzte sich Vincent Käser durch und erhöhte überlegt auf 2:0, doch bereits vier Minuten später köpfte Max Holzmeier einen Freistoß von Yannick Klungler zum 3:0 ins Netz. Ab diesem Zeitpunkt hatte Oettingen das Spiel sicher im Griff und nach einer Stunde traf Yannick Klungler zum Endstand ins Dreieck. Denn die gut stehende Heim-Defensive ließ keinen Gegentreffer mehr zu und auf der anderen Seite vergaben die Spieler von Trainer Christoph Greiner noch weitere sehr gute Torchancen.

Nächsten Sonntag sind dann die erste und zweite Mannschaft ab 12:45 Uhr beim SV Holzheim/Dillingen zu Gast. Da es aufgrund der Corona-Auflagen nötig ist, die Daten der Zuschauer zu erfassen, ist es möglich sich bereits im Vorraus bei den Gastgebern anzumelden um lange Warteschlangen zu verhindern. Weitere Infos dazu und weitere Bilder zum Spiel am Sonntag findet ihr auf unserer facebook Seite. Das Nachholspiel gegen den SV Wörnitzstein/Berg sindet hingegen nicht am nächsten Freitag, sondern am Samstag, den 31.10.2020 ab 14:00 Uhr im Oettinger Sportpark statt. 

Der TSV Oettingen ist erster bayrischer efootball Meister

Der Titel geht nach Oettingen! Der TSV Oettingen hat sich am Sonntagabend in einem packenden Finale mit 2:1 gegen die SG Edenstetten durchgesetzt und sich zum ersten bayerischen eFootball-Meister gekrönt. Das entscheidende dritte Spiel endete 2:1 nach Golden Goal für den TSV Oettingen. Die Residenzstädter sichern sich nicht nur den Premieren-Titel, sondern zeigten nach dem Finalsieg auch noch eine große Geste: Aufgrund des ausgeglichenen Endspiels spendete der TSV kurzerhand ein Drittel seines Preisgeldes an die SG Edenstetten und teilte somit das Gesamtpreisgeld von 1000 Euro. 

„Großen Respekt an all unsere Gegner, die es uns nicht leicht gemacht haben. Vor allem das Endspiel gegen Edenstetten war ein Spiel auf Messers Schneide. Aber da ist es als Team natürlich von Vorteil, wenn man mit Yannic einen der besten deutschen Spieler im 85er-Modus in seinen Reihen hat", sagte Oettingens Teamkapitän Philipp Bederke nach dem Finalsieg.

Insgesamt 36 Teams – aufgeteilt in die Bayernligen Nord und Süd – waren in der Premieren-Saison an den Start gegangen, die acht besten eFootball-Teams Bayerns kämpften beim „Grand Final“ am Sonntagabend um den Titel. Gespielt wurde im „Best-Of-Three“-Modus. 

Die Edenstettener (3. Platz Bayernliga Süd) hatten im Halbfinale überraschend Süd-Staffelsieger und Titelfavorit VfR Garching ausgeschaltet. Ein deutliches 7:1 für die SG stand am Ende zu Buche - es war die erste Saison-Niederlage für den VfR. Auch der zweite heiße Titelanwärter aus Oettingen musste im Halbfinale zittern. Die erste Partie gegen den TSV Kronwinkl ging mit 4:2 souverän an den TSV Oettingen, der sich 2019 bereits die BFV eClub Championship gesichert hatte. Das zweite Duell von Philipp Bederke gegen Kronwinkls Marcel Weber endete 1:1 - erst ein Golden Goal sorgte für den Oettinger Finaleinzug.

Im Finale wurde es dann nochmal richtig spannend: Yannic Bederke (TSV Oettingen) entschied die erste Partie gegen Edenstettens Jonas Funk mit 2:1 für sich. Im zweiten Finale setzte sich Lukas Wittenzellner von der SG Edenstetten klar mit 5:1 gegen Philipp Bederke durch. Im Entscheidungsspiel standen sich wieder Yannic Bederke und Funk gegenüber - nach 90 Minuten hieß es 1:1. Wieder musste das Golden Goal die Entscheidung bringen und wieder traf der TSV Oettingen.

„Um ehrlich zu sein, überwog direkt nach der Niederlage etwas die Enttäuschung, da wir so nah am Titel dran waren. Nichtsdestotrotz haben wir ein gutes Turnier gespielt und auch sonst verlief die Saison sehr gut für uns. Großer Respekt an die Gewinner aus Oettingen, in der nächsten Saison starten wir dann einen neuen Angriff", bilanzierten Edenstettens Lukas Wittenzeller und Jonas Funk.

Moderiert und kommentiert wurde der Stream von Fabio Sabbagh, der auf dem „echten“ Rasen für den SV Heimstetten an den Start geht und als eSportler bei der SpVgg Greuther Fürth aktiv ist und unter anderem beim Grand Final des BFV eSports Cup 2020 powered by M-net dabei sein wird.

Siegerbild bfv eSports

eFootball League Meister und faire Champions (v.l.): Jonas Bederke, Philipp Bederke, Yannic Bederke

TSV Oettingen marschiert Richtung eSports Meisterschaft

Während der Ball im echten Leben derzeit gezwungener maßen ruht, ist die Saison im eSports im vollen Gange. Zwölf der siebzehn Spiele sind in den beiden neugegründeten Ligen des BFV bereits absolviert. Seit Februar treten jeden Sonntag jeweils zwei Spieler eines Vereins gegen zwei andere Spieler im 1vs1 an. Die Summe der Ergebnisse beider Spiele ergibt das Gesamtergebnis. Für den TSV Oettingen, der in der Bayernliga Nord antritt, spielen das Brüderpaar Yannic 'yannic0109' Bederke und Philipp 'phlip_1989' Bederke. Letztes Wochenende schlugen die beiden ihre Gegner vom SV Seligenporten jeweils mit 3:0. Das 6:0 war somit der zwölfte Sieg aus dem zwölften Spiel. Mit acht Punkten Vorsprung bei fünf noch ausstehenden Spielen sieht es hervorragend aus im Meisterschaftsrennen. Übermorgen geht es dann gegen Türkspor/Cagrispor Nürnberg, die mit acht Siegen aus acht Spielen ebenfalls hervorragend in die Saison gestartet waren, nun aber mit drei Niederlagen aus den letzten vier Spielen etwas den Anschluss verloren haben. Ein Sieg beim Tabellendritten und den Oettingern wäre die Meisterschaft wohl nur noch rechnerisch zu nehmen. Sollte es tatsächlich zur Oettinger Meisterschaft kommen, stünde noch ein Spiel gegen den Sieger der Bayernliga Süd (momentan SG Edenstetten) um die Bayrische Meisterschaft und 1000 Euro Preisgeld an.

Tabelle 08.005.

3. Oettinger Hallencup

Donnerstag, 13 Februar 2020 21:47 Verfasser

Hallenfußball satt beim 3. Oettinger Hallencup

Vom 7.-9. Februar 2020 veranstaltete die JFG Riesrand Nord Oettingen und die Jugendfußballabteilung des TSV Oettingen den 3. Oettinger Hallencup. Insgesamt waren 66 Mannschaften aus 6 Landkreisen in den Altersklassen von den G-Junioren bis zu den A-Junioren im Einsatz. Es wurden 144 Spiele unter der Leitung der heimischen Schiedsrichter und Jugendtrainer durchgeführt. Durch den Besuch der auswärtigen Mannschaften aus den Landkreisen Augsburg, Friedberg, Weißenburg, Ansbach und Ostalb waren auch Spiele gegen bisher unbekannte Mannschaften möglich. Da extra die Rundumband aufgebaut wurde, waren schnelle und unterhaltsame Spiele während allen drei Tagen angesagt. Gerade bei den jüngsten Kickern der E-, F- und G-Junioren war eine Bombenstimmung in der Halle. Bei der Siegerehrung zum G-Juniorenturnier bedankte sich JFG-Vorstand Ulrich Jaumann stellvertretend für die über 100 Helfer bei Jochen Seefried, Heinz Schwab und Siegfried Dehm vom TSV für deren Einsatz bei der Vorbereitung und Durchführung dieses tollen Turnieres. Finanziell wurde die Veranstaltung von der Oettinger Firma Lessmann GmbH und der Oettinger Bürgermeisterin Petra Wagner unterstützt, welche extra zur Siegerehrung der G-Junioren in die Turnhalle gekommen ist, und sich für das großartige Engagement aller Ehrenamtlicher bedankte. Alle teilnehmenden Mannschaften waren von der Durchführung dieses tollen Turniers begeistert und freuen sich schon auf eine Neuauflage im Jahr 2021.

Hallencup 2020 Gruppenbild mit G Junioren

Die jüngsten Kicker vom G-Juniorenturnier mit den Betreuern, TSV-Verantwortlichen und Bürgermeisterin Petra Wagner.

 

Liebe JFG- und TSV-ler,

liebe Helferinnen und Helfer,

herzlichen Dank für die tolle Unterstützung während dieser 3 intensiven Tage.

Mein Dank richtet sich an alle (von A wie Aufbau bis Z wie Zusammenräumen),

welche zum Gelingen dieses Turniers beigetragen haben, alle aufzuzählen ist

natürlich nicht möglich.

Die JFG und der TSV hat sich wieder toll bei allen teilnehmenden Mannschaften

und den Besuchern dargestellt.

Nur durch ein starkes Miteinander kann solch eine Aufgabe gestemmt werden.

Herzliche Grüße

Ulrich Jaumann

JFG-Vorstand und TSV-Jugendleiter

Seite 2 von 24

Mitglied werden

Lust auf Fußball?

2019 Lust auf Fussball

Unser Online-Angebot für Dich!

    facebook  googleplus  Instagram  twitter bird  Youtube 

Die TSV- App laden!

                      
newsletter  fupa logo